Gloria Damijan und Luisa Muhr präsentieren
INTEGRAL - eine interdisziplinäre Auseinandersetzung mit Klang, Rhythmus, Raum und Bewegung
1.8.2021 - 19:00


Atelier Blumentopf Contemporary Gallery
Martinstraße 74, 1180 Wien
www.blumentopf.at


Gloria Damijan (extended Toy Pianos) und Luisa Muhr (Stimme, Bewegung) lernten sich letztes Jahr im virtuellen Raum durch das ‚NowNetArts Lab Ensemble‘ kennen. Dieses wird von New York aus von der Dirigentin und Komponisten Sarah Weaver geleitet und hat sich im Zuge der Coronapandemie auf telematische Performances und die Weiterentwicklung der dazugehörigen Technologien spezialisiert.

Luisa Muhr und Gloria Damijan sind außerdem Mitglieder des ebenfalls telematisch arbeitenden audiovisuellen ‚Dilate Ensemble‘ (www.dilateensemble.com)
Nun kommt es zur ersten Zusammenarbeit mit physischer Präsenz der beiden Künstlerinnen, die dafür einen multidisziplinären Zugang zur Improvisation erarbeiten in dessen Mittelpunkt die Rückgewinnung des physischen Raumes durch Bewegung, Rhythmus und Klang steht.
Dabei interagieren, transformieren, integrieren diese verschiedenen Ebenen einander, einmal dem inneren, dann wieder dem äußeren Rhythmus folgend.

Luisa Muhr
Luisa Muhr is a multi-lingual, multi- and interdisciplinary performer, improvisor, director, installation artist, sound artist, and theater maker, originally from Vienna (Austria), lives and works in New York, and is at home in the experimental/avant-garde.
As a performer she specializes in performance, vocal, movement, installation, sound, and theater arts. Luisa is also the creator and curator of New York's leading interdisciplinary womxn/non-binary artists series Women Between Arts at The New School (College of Performing Arts) and the co-founder/artistic director of FENGARI Works.
Her primary focus is the art and exploration of voice, sound, and movement in space, often working with musicians in a theatrical, ritualesque setting, exploring the relationship between sonic and physical movement (what she refers to as "field work").
Luisa was an Artist in Residence at Pioneer Works (April 2019), the Pocantico Center of the Rockefeller Estate with Arturo O'Farrill (June 2019), and has been a commissioned artist by Roulette Intermedium (2021) and the Austrian Cultural Forum NY (2018, 2020).
Luisa is certified by the Center of Deep Listening as a Deep Listening Practitioner (after Pauline Oliveros).
https://www.luisamuhr.com/

Gloria Damijan
extended Toy Pianos/Percussion
Geboren 1982 in Wien
Abgeschlossenes IGP-Studium an Universität für Musik und Darstellende Kunst Wien, sowie abgeschlossenes Konzertfachstudium am Konservatorium
Prayner. Teilnehmerin an div. Kursen für Neue Musik, wie den Wiener Tagen der Zeitgenössischen Klaviermusik und der Impuls-Ensembleakademie. Unterricht bei Harald Ossberger, Manon-Liu Winter, John Tilbury, Ian Pace.
Uraufführungen zahlreicher Kompositionen u. a. von Tamara Friebel, Matthias Kranebitter, Katharina Klement.
Mitglied der Improvisationsensembles ctrl (gemeinsam mit Bernd Klug, Meike Melinz, Bernhard Schöberl, Gabi Teufner) und lsd (gemeinsam mit Daniel
Lercher und Bernhard Schöberl), sowie des Improvisationsorchesters ÖNCZkequist.
Darüberhinaus Zusammenarbeit u. a. mit Vinzenz Schwab, Klaus
Filip, Christine Schörkhuber, Herbert Lacina
Konzerte u.a. in Wien (echoraum, Fluc, Amann-Studios, G7, Rhiz), Graz (Postgarage, Forum Stadtpark, V:NM-Festival), Innsbruck (Kulturgasthaus Bierstindl), Berlin (Club Ausland, Quiet cue), HradecKrálové (Jugendtheaterfestival)

Aktuelle Projekte:
Eschata (Duo mit Günther Albrecht-Dirty electronics,
http://soundhome.mur.at/GDGA_Eschata.pdf)
Dilate Ensemble (www.dilateensemble.com)
Call Our Shifts (https://callourshifts.wordpress.com/)
https://gloriadamijan.wixsite.com/website/blog